Just another WordPress site

Etiket: mit

Filet mit Senfsauce

Filet mit Senfsauce

Lassen Sie uns das Filet in einer gut erhitzten Teflonpfanne kochen.

Backhendlsalat: Steirischer Genuss mit knuspriger Panier

Backhendlsalat: Steirischer Genuss mit knuspriger Panier

Der Backhendlsalat ist eine beliebte Alternative zum klassischen Backhendl in Österreich. Mit reichlich Blattsalaten serviert sind die knusprigen Hendlstreifen auch um einiges leichter und vor allem in den Sommermonaten sehr begehrt. Mit unserem Rezept kannst du den Backhendlsalat ganz einfach zu Hause nachkochen. Dafür das […]

Blunzengröstl: Gröstl mit Erdäpfel & Blutwurst

Blunzengröstl: Gröstl mit Erdäpfel & Blutwurst

Das Blutwurstgröstl oder in der Steiermark genannte Blunzengröstl ist ein traditionelles Gericht der klassischen Hausmannkost. Einfach in der Zubereitung und würzig im Geschmack verbinden sich dafür in Scheiben geschnittene Erdäpfel mit der dunklen Blutwurst zu einem herrlich deftigem und knusprigem Gröstl aus der Pfanne.

Zutaten für das Blunzengröstl

  • 1 kg speckige Erdäpfel
  • ½ kg Blutwurst („Blunzen“)
  • 2 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Schmalz oder Öl
  • Majoran, Salz, Pfeffer
  • Petersilie oder Schnittlauch
  • frisch geriebener Kren

Zubereitung vom Gröstl mit Blutwurst

Für das Gröstl Rezept die Erdäpfel bissfest kochen. Die Erdäüfel etwas auskühlen lassen, schälen und blättrig schneiden. Die Blutwürste häuten und in etwa ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Zwiebeln fein schneiden und Knoblauch fein hacken. In einer ausreichend großen Pfanne Schmalz erhitzen und die Blutwurstscheiben darin auf beiden Seiten kurz anbraten.

Tipp

Besonders knusprig wird’s, wenn die Blutwurstscheiben zuvor in Mehl gedreht werden!

Die Blutwurst herausnehmen und zur Seite stellen. In derselben Pfanne etwas Öl oder Schmalz nachgießen, die fein geschnittenen Zwiebeln kurz anschwitzen, die Erdäpfel hinzugeben, salzen und gut durchrösten. Den Knoblauch und die Blutwurst zum Ende hin beigeben und durchrühren bis alles schön heiß ist. Das Blunzengröstl mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen und abschmecken und auf vorgewärmte Teller anrichten.

Das Blunzengröstl entweder mit fein gehackter Petersilie oder Schnittlauchröllchen und frisch geriebenen Kren bestreuen und sogleich servieren.

Gutes Gelingen beim Rezept vom Blunzengröstl: Gröstl mit Erdäpfel & Blutwurst wünscht dir das steirische Spezialitäten Team!

Recipe Name: Blunzengröstl: Gröstl mit Erdäpfel & Blutwurst Image: Author: Review Date: Rating Value: 4 Total Reviews: 85 Reviews

Faschierte Laibchen mit Püree – Rezept

Faschierte Laibchen mit Püree – Rezept

Faschierte Laibchen – gern gegessen und beliebt bei Alt und Jung, zählen sie zu den klassischen Gerichten der österreichischen Küche. Umgangssprachlich auch Fleischlaibchen oder Fleischlaberl genannt, bestehen die würzigen Laibchen aus faschiertem Hackfleisch, für das sich in Österreich der Begriff „Faschiertes“ durchsetzte, vermengt mit Kräutern […]

Avocado Bruschetta mit frischen Kräutern

Avocado Bruschetta mit frischen Kräutern

Dieses Avocado Bruschetta Rezept ist eine etwas andere Version des klassisch italienischen Bruschetta. Das schnelle Rezept überzeugt durch die Kombination aus fruchtigen Tomaten, cremiger Avocado und knusprig getoastetem Brot. Abgerundet durch frischen Knoblauch und italienische Kräuter wird daraus ein besonders leckeres Gericht. Bruschetta eignet sich hervorragend als Vorspeise, kleiner […]

Steak vom Almo mit Beilagen – Rezept

Steak vom Almo mit Beilagen – Rezept

Almo Steak Rezept mit Bohnen Hanfgemüse

  • ½ l Rinderjus
  • ½ l roten Portwein
  • ½ l Merlot
  • 2 gehackte Schalotten
  • 4 Filetsteaks á 180 g vom Almox
  • Butter, Olivenöl
  • 400 g Bohnen gemischt
  • 50 g Hanfsamen
  • Butter
  • Salz, schwarzer Pfeffer

Für die Sauce die gehackten Schalotten mit dem Rinderjus, dem Portwein und dem Merlot leicht köchelnd auf die Hälfte einreduzieren.

Die Steaks vom Almox in einer Pfanne mit Olivenöl und Butter medium braten. Die Steaks herausnehmen und im Backrohr bei 75° rasten lassen. Die Bratenrückstände mit dem reduzierten Fond ablöschen und in der Pfanne nochmals auf ein ¼ Liter reduzieren. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

Erdäpfelblinis Rezept

  • 400 g gekochte, geschälte und passierte mehlige Erdäpfel
  • 2 Dotter
  • 50 g Butter zerlassen
  • etwas Backpulver
  • Salz, Muskat
  • ca. 100 g Obers
  • 80 g glattes Mehl

Für die Erdäpfelblinis alle Zutaten rasch miteinander vermengen und ca. 20 Minuten kaltstellen. Aus der Masse kleine Laibchen formen. Butter und Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und die Blinis hellbraun ausbacken.

Die Almo Steaks mit der Sauce, den Erdäpfelblinis und den Bohnen in der Mitte des Tellers arrangieren.

Gutes Gelingen für das Almo Steak Rezept mit Bohnen Hanfgemüse und Erdäpfelblinis wünscht dir das steirische Spezialitäten Team!

Zwei Haubenkoch Christian Übeleis

Tipps zum perfekten Steak vom Zwei-Haubenkoch Christian Übeleis Foto: Werner Krug

Tipps für das perfekte Steak

  • Gutes Fleisch ist zwar teuer, aber es lohnt sich regionale Top Produkte wie den Almo zu kaufen.
  • Steak nie kalt in die Pfanne geben, mindestens 30 Minuten vorher aus dem Kühlschrank legen. Gebraten wird in Olivenöl oder Erdnussöl bei hoher Temperatur.
  • Wenn das Steak fertig gebraten ist im Backrohr bei 80° Grad ca. 10 Minuten ruhen lassen.
  • Das Steak erst nach dem Braten würzen. Meersalzflocken und frisch zerstoßener Pfeffer sind ideal. Natürlich kann man auch frisch gehackte Kräuter zum Schluss über das Steak streuen.

Rezept & Fotos mit freundlicher Genehmigung von Christian Übeleis und der LK Steiermark. Tipp: In der Steak-Alm beim Rindfleischfest Brandlucken sorgte der Haubenkoch für speziellen Steakgenuss …

Recipe Name: Steak vom Almo mit Bohnen Hanfgemüse und Erdäpfelblinis Image: Author: Review Date: Yield: 4 Rating Value: 4 Total Reviews: 5 Reviews

Saftiger Schweinsbraten Rezept mit Beilagen

Saftiger Schweinsbraten Rezept mit Beilagen

Der Schweinsbraten gehört in Österreich zu den beliebtesten traditionellen Speisen an Sonntagen oder an Festtagen wie Weihnachten, Neujahr, Ostern oder Pfingsten. Oft nennt man das Gericht welches gerne mit diversen Beilagen warm als Hauptspeise oder kalt zur Jause aufgetischt wird, kurz „Bratl“. Der typisch österreichische Schweinsbraten wird mit Salz, […]

Pulled Jackfrucht mit Gemüse aus dem Dampfgarer

Pulled Jackfrucht mit Gemüse aus dem Dampfgarer

Pulled Jackfrucht mit Gemüse aus dem Dampfgarer © issgesund Dieses ausgefallene, vegetarische pulled Jackfrucht Gericht lässt keine Wünsche übrig: aromatisch gewürzte Jackfrucht, viel frisches Gemüse und ein würziges Tsatsiki mit viel Knoblauch! Dazu servieren wir eine Kombination aus Reis und roten Linsen – das sorgt für […]

Oven Pasta Recipe mit Hühnertomate und Ofen

Oven Pasta Recipe mit Hühnertomate und Ofen

2 Tassen Fliege Pasta
150 g. Hühnerbrust
1 Knoblauchzehe
2,5 Gläser Wasser
1 Teelöffel Chilischoten
1 TL schwarzer Pfeffer
1 Teelöffel Salz
2 Esslöffel Olivenöl
4 Zweige Petersilie
3 Esslöffel Tomatenmark
50 g. stager

Nach dem Sommer habe ich für diejenigen, die von ihrem Elternhaus zurückkehren, ein schnelles Nudelrezept, mit dem zwei oder sogar drei Personen problemlos ernährt werden können.

150 g. 1 Teelöffel schwarzer Pfeffer, 1 Teelöffel Salz, 1 Knoblauchzehe und 1 Esslöffel Olivenöl auf die Hähnchenbrust geben. Dann das Huhn in kleine Stücke schneiden. Fügen Sie 1 Teelöffel Chilischoten hinzu und mischen Sie.
1 Esslöffel Olivenöl und Hühnchen auf den Boden des vorgeheizten Herdes geben und den Deckel schließen.
Inzwischen 4 Zweige Petersilie und 50 gr. fein hacken.
Nachdem das Huhn geröstet ist, fügen Sie 3 Esslöffel Tomatenmark hinzu.
Tomatenpüree gekocht ein wenig nach 2 Tassen Fliege Pasta, 2,5 Tassen kochendem Wasser und fügen Sie den Deckel Ihres Elektroherds.
10 – 15 Minuten kochen lassen.
Zum Schluss 50 g Cheddar und 4 Zweige Petersilie dazugeben. Wenn der Kashar schmilzt, sind Ihre Nudeln fertig und fertig.

Faschierter Braten Rezept mit Beilagen

Faschierter Braten Rezept mit Beilagen

Ein saftiger Faschierter Braten mit Püree zählt zu den Lieblingsgerichten unserer Redaktion. In Österreich hat dieses Gericht, wegen seiner Form auch „Falscher Hase“ genannt, eine lange Tradition. Bereits ab Mitte des 18. Jahrhunderts wurde der Faschierte Braten in den Kochbüchern erwähnt. Ursprünglich sogar als Essen der armen […]