Just another WordPress site

Faschierte Laibchen mit Püree – Rezept

Faschierte Laibchen mit Püree – Rezept

Faschierte Laibchen – gern gegessen und beliebt bei Alt und Jung, zählen sie zu den klassischen Gerichten der österreichischen Küche. Umgangssprachlich auch Fleischlaibchen oder Fleischlaberl genannt, bestehen die würzigen Laibchen aus faschiertem Hackfleisch, für das sich in Österreich der Begriff „Faschiertes“ durchsetzte, vermengt mit Kräutern und Gewürzen.

Mit unserem Rezept gelingen die besten Faschierten Laibchen, besonders locker und schön saftig! Auch das Erdäpfelpüree wird schön flaumig und bekommt durch den Sellerie eine spezielle Würze. Kocht es nach und laßt es euch schmecken!

Faschierte Laibchen Rezept

  • 60 dag gemischtes Faschiertes
  • 3 getrocknete Semmeln
  • 2 Zwiebel
  • 2 Eier
  • Knoblauch
  • Petersilie
  • Muskatnuss
  • Majoran
  • Salz, Pfeffer

Für die Faschierte Laibchen Zubereitung zuerst die Semmeln in Wasser einweichen. Die Zwiebeln fein schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl rösten und überkühlen lassen. Das Faschierte in eine Schüssel geben. Die Semmeln gut ausdrücken, zerpflücken und dazugeben. Wie auch die gerösteten Zwiebeln, die beiden verschlagenen Eier sowie sämtliche Kräuter und Gewürze. Die Laibchenmasse kalt zusammenrühren und gut durchkneten. Im Kühlschrank etwas anziehen lassen.

Nun Semmelbrösel in einem Teller vorbereiten. Aus der Fleischmasse zuerst Kugeln formen und diese dann zu Laibchen flach drücken. Die Faschierten Laibchen in Brösel drehen und in einer Pfanne mit Öl von beiden Seiten braten. Herausnehmen, kurz auf einer Küchenrolle abtropfen lassen und sogleich mit dem Erdäpfelpüree servieren!

Tipps

  • Faschierte Laibchen Püree selbstgemachtWer Faschierte Laibchen pikant mag, würzt die Fleischmasse zusätzlich mit Senf, Paprikapulver, Thymian oder einigen Tropfen Worcestersauce.
  • Beim Hineingeben der Laibchen in die Pfanne, in der Mitte eine leichte Mulde drücken, dadurch bleiben die Faschierten Laibchen eher flach und gehen in der Mitte nicht so stark hoch.
  • Für einen Saft zu den Laibchen, die Bratenreste mit etwas Mehl stauben, mit Wasser aufgießen und abschmecken.

Erdäpfelpüree mit Sellerie Rezept

  • 60 dag mehlige Erdäpfel
  • 20 dag Knollensellerie
  • ca. ¼ L Milch
  • Muskatnuss, Salz

Für das Püree die Erdäpfel und den Sellerie schälen, vierteln und in Salzwasser weich kochen. Abseihen und kurz ausdampfen lassen. Währenddessen die Milch erwärmen. Nun mit einem Erdäpfelstampfer (wer gröbere Stücke bevorzugt) oder mit einer Erdäpfelpresse (wer es feiner mag) die Erdäpfel und den Sellerie durchdrücken und mit der heißen Milch verrühren, dabei etwas sorgsam umgehen. Je nach Erdäpfelsorte wird für das Püree etwas mehr oder weniger Milch verlangt. Das Erdäpfel-Selleriepüree mit geriebenen Muskatnuss und Salz abschmecken. Wer möchte, kann das Püree noch mit etwas Butter verfeinern.

Tipps

  • Keinen Sellerie zu Hause? Auch ein klassisches Erdäpfelpüree paßt hervorragend zu Faschierte Laibchen.
  • Falls es doch einmal vorkommt, dass Faschierte Laibchen übrig bleiben. Sie schmecken auch kalt mit Senf und etwas Brot oder in einer Semmel wie bei einem Burger hervorragend!

Gutes Gelingen für das Faschierte Laibchen mit Püree Rezept wünscht dir das steirische Spezialitäten Team!

Recipe Name: Faschierte Laibchen mit Püree Image: Author: Review Date: Preparation Time: Yield: 4 Ingredients: Faschiertes, Semmel, Zwiebel, Ei, Gewürze, Kräuter, Erdäpfel, Sellerie Rating Value: 4.5 Total Reviews: 112 Reviews



Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

bbbb